Archiv für Juli 2010

Leseprobe Eins von Fynf, „Rätselraten“ & „Wolfsschanze“

Nachdem wir nun einige Male den Kommentar bekamen, die Leseprobe sei zu kurz, mache aber Lust auf mehr, lassen wir die zweite folgen: Vescal, der Gesandte von Mitte, hatte nicht mehr die Kraft gehabt, Michel mitzuteilen, wo der Schleusenort zu suchen sei …

Die beiden Kapitel „Rätselraten“ und „Wolfsschanze“ schließen unmittelbar an das Kapitel „der Besuch“ an, das wir als erste Kostprobe zugänglich machten. Wer unter „Autoren“ – „Die Vorgeschichte“ gelesen hat, wird unschwer erkennen, dass das Kapitel „Wolfsschanze“ eigentlich die Keimzelle des ganzen Romans ist. Wir freuen uns auf Ihre Reaktionen, und natürlich folgen weitere Fortsetzungen …

Leseprobe Eins von Fynf – Rätselraten & Wolfsschanze (PDF)

(Zum Anzeigen der Leseprobe benötigen Sie einen PDF-Reader, wie z.B. Adobe Reader. Adobe Reader können Sie kostenlos von Adobe laden)

(weiterlesen & kommentieren…)

6 Juli '2010 von Michael Henschke, in Leseproben. 1 Kommentar.

Zwei Autoren, ein Buch?

Rienharzer Sägmühle

Hier entstand ein großer Teil des ersten Romans „Eins von Fynf“

Immer wieder werden wir gefragt, wie man zu zweit ein Buch schreibt. Ein Buch, ein Autor — das ist die gängige Vorstellung. Jemand hat eine Idee und bringt diese aufs Papier. Schreibt frisch-fröhlich von der Leber weg, recherchiert, wenn nötig, und fasst alles in seine eigenen Worte. Es gibt Autoren, die ihr Buch quasi in einer Schussfahrt schreiben und es relativ schnell zu Ende bringen, oder solche, die auf eine Schreiblaune warten und auf Eingebungen hoffen und in Raten schreiben, was sich dann über einen längeren Zeitraum hinzieht. Wir gehören sicherlich eher zu der zweiten Sorte. (weiterlesen & kommentieren…)

4 Juli '2010 von Sigrid Knödler, in Erzählenswertes. 1 Kommentar.