Die Ampel steht auf Grün

In Zukunft werde ich ein Buch mit noch mehr Hochachtung in die Hände nehmen, weil ich nun wirklich weiß, wie viel Arbeit dahinter steckt.

Das Schreiben rückt dabei ja fast in den Hintergrund. Die sieben Jahre, die wir dafür gebraucht haben, waren fast nur just for fun. Dann aber ist es aus mit Lustig, zumindest bei uns, weil wir ja zweigleisig fahren, zum einen sind wir Autoren, zum anderen verlege ich das Buch auch selbst, sonst wird einem wahrscheinlich ganz viel professionell abgenommen.

Trotzdem ist die Bahn frei, die Ampel auf Grün, jetzt ist es soweit, das Buch geht in Druck.

Was wir hinter uns haben: Den Besuch in der Druckerei, den ich bereits beschrieben habe, mit unserem Glückstreffer, Herrn Wiedemann. Kaum vom Urlaub zurück, hatte er schon unseren Probedruck fertig, das hieß für uns wieder Korrekturlesen (Absätze, Layout, Silbentrennungen), nachdem wir in unserem Manuskript schon wie die Spürhunde nach Fehlern unterwegs waren und sicherlich immer noch einige übersehen haben. Aber so etwas erledigen wir inzwischen locker nebenher. Also Freigabe – DRUCKEN!!!

Dann die Rückfrage: Kann es sein, dass die ISBN- Nummer (braucht jedes Buch, hatte ich für unseres beantragt) nicht mit dem Strichcode übereinstimmt (braucht jedes Buch, hatte ich beantragt)? Beides muss gedruckt werden, und zwar übereinstimmend. Ich, unbedarft, aber willig, einen Mittag lang Mails und Telefonate, am Abend stimmte bei Herrn Wiedemann alles überein. Wo gearbeitet wird, passieren Fehler, solange man rechtzeitig darauf aufmerksam wird – kein Problem, lässt sich alles richten.

Kurz darauf entdecken wir noch einige Fehler in der ersten Druckversion – besser jetzt als zu spät, sie sind ausgemerzt.

Ein wenig später erscheint Herrn Wiedemann der Kontrast zwischen unserem Cover und dem ausgesuchten Papier zu hart. Kurze Klärung – das Papier genauso griffig, aber etwas blasser.

Das haben wir alles erledigt, während wir nebenher unsere Lesung für den Vorstellungsabend des Buches konfektioniert haben (darüber schreibe ich noch ausführlicher), jetzt geht das Buch in Druck. So wie es ist, ausgesucht schön, mit dem Lesebändchen, das uns am Herzen lag, unser Buch, das wir mit der Unterstützung so vieler soweit gebracht haben.

12 September '10 von Sigrid Knödler, in Neuigkeiten.